Coldmash Weizen

Endlich gibt es den ersten offiziellen Enkidu Brauversuch. Nach einem Youtube-Video von 089Braumeister gab es kein Halten und es wurde eingekauft.
In diesem Video geht es um das sogenannte kaltmaischen. Normalerweise wird beim Maischen penibelst auf die Temperatur geachtet, damit die jeweiligen Enzyme in ihrer optimalen Temperatur ans Werk gehen können.

Beim Kaltmaischen verwirft man diese Idee und lässt das Malz über Nacht bei Kühlschranktemperaturen auslaugen. Da dass heutige Malz aufgrund der verbesserten Technologie in Mälzereien bereits genügend Enzyme bildet und diese auch bei niedrigeren Temperaturen bereits aktiv sind sollte das Funktionieren.

So weit so gut, graue Theorie gut und schön das reicht uns nicht!

Schnell ein Rezept zusammengeklopft, Braukessel gereinigt und ab ging die Maische. Das „Rezept“ hat diesen Namen übrigens nicht verdient.

Nach einer ruhigen Nacht wurde der Maischesack heruasgehoben und die Würze eine Stunde gekocht.

Als Hopfen dienten meine Reste an Hallertau Tradition welcher die ganze Kochdauer eingesetzt wurde.

Grob 13 Liter konnten in meinen Kellermeister gerettet werden und gären nun vor sich hin. Die Gärdaten werden mittels iSpindel übertragen (siehe unten).

Gärdaten mit iSpindel

Leider lässt WordPress mich meine Graphen nicht direkt einblenden. Klicke einfach hier um den Verlauf online zu verfolgen.

Der Brautag in Bildern

Ich lasse die Impressionen mal so stehen, Rückfragen beantworte ich gerne!

Sobald in Flaschen abgefüllt und fertig gelagert ist melde ich mich in diesem Beitrag erneut.

UPDATE 22.03.2020
Das Jungbier schmeckt, wenn auch zu bitter (ich konnte nicht an mich halten und habe zu viel Hopfen genommen wie meistens…).
Nach einigen anderen Bierproben gestern kam mir jedoch eine großartige Idee. Seit meinem Mexikourlaub möchte ich etwas mit Agavendicksaft machen. Mein letzter Braggot hat wunderbar geschmeckt und in meinem Fermenter ist noch Platz. Also werde ich morgen den ersten mexikanische Pulque Braggot machen.
Link wird hier eingefügt.
Manchmal macht mir mein eigenes Genie Angst.

Relax. Don’t worry. And have a homebrew.

Charlie Papazian

Veröffentlicht von Enkidus Braustube

Passionierter Hobbybrauer mit dem Drang über Bier reden zu müssen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: